Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformation des Kunst Versuchslabor Lukas

 

Teil I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§1 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen (nachfolgend auch „AGB” genannt) gelten für alle Verträge zwischen dem Kunst Versuchslabors Lukas (nachfolgend auch „Verkäufer“ oder „Anbieter“ genannt) und einem Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend auch „Kunde” genannt) hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren und/oder Leistungen.

(2) Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

(3) Für den Erwerb von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern oder insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

(4) Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).
Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Diese AGB gelten für die Nutzung des Online-Shop-Angebotes der Website https://www.kunst-versuchslabor.de, sowie alle zugehörigen (Sub-)Domains und jene Internetseiten, die dieses Online-Shop-Angebot mit Zustimmung vom Verkäufer auf ihren Internetseiten integriert nutzen. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung.


(2) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf oder die Nutzung nach Vorgaben der durch den Verkäufer angebotenen künstlerischen und gestalterischen Arbeiten oder Objekte und/oder die Nutzung oder Buchung der sonstigen angebotenen Leistungen und Angebote des Verkäufers in seinem Online-Shop.


(3) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit


Kunst Versuchslabor Lukas
Dipl.-Ing. (FH) Stefan Lukas
Hauptstraße 15
D-67718 Schmalenberg
(0049) 06307 - 9127461
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE292003604

zustande.


(4) Die Produktbeschreibungen und Produktdarstellungen der Waren im Online-Shop des Verkäufers stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot des Verkäufers dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

(5) Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich oder in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb von einer Woche. Nach fruchtlosem Ablauf der Frist gilt das Angebot als abgelehnt.

(6) Der Kunde kann sein Kaufangebot per Email oder schriftlich oder über das Online-Bestellsystem abgeben. Bei Eingang einer Bestellung über das Online-Bestellsystem in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen:
Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. Durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons gibt der Kunde ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Leistungen ab.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1)
Auswahl der gewünschten Ware im Shop-Bereich der Webseite
2)
Bestätigen der Wahl durch Anklicken der Buttons „in den Warenkorb“
3)
Prüfung der Angaben im Warenkorb durch Navigationsmöglichkeit „Warenkorb anzeigen“ mit Möglichkeit zur Änderung der Auswahl oder Abbruch des Bestellvorgangs.
4)
Anmeldung im Internetshop (nach vorheriger Registrierung: Eröffnung eines Kundenkontos) und Eingabe der Anmelderangaben. (normalerweise Nutzername und Passwort) Die Anmeldung kann auch schon zu einem früheren Zeitpunkt erfolgen.
5)
Auswahl der jeweils möglichen und gewünschten Zahlungs- und Versandarten
6)
Fortsetzung des Bestellvorgangs durch Drücken des Button „zur Kasse“
7)
Nochmalige Anzeige der Bestelldaten zur Prüfung bzw. Berichtigung
8)
Abschließend gibt der Kunde durch Mausklick ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren und/oder Leistungen durch Anklicken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“ ab.

Vor der verbindlichen Abgabe des Vertragsangebots durch das Drücken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“ kann der Kunde durch Betätigen des in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“- Buttons (meist ein nach links zeigendes Pfeilsymbol) oder durch andere Navigationsmöglichkeiten wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden oder die Bestellung erfasst werden und Eingaben berichtigen, löschen oder ergänzen.

Vor der verbindlichen Abgabe des Vertragsangebots durch das Drücken des Buttons „kostenpflichtig bestellen“ bzw. „kaufen“ kann der Kunde durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang an jeder Stelle abbrechen.

Soweit der Kunde das Sofortzahl-System „PayPal“ durch Anklicken der entsprechenden Schaltfläche als Zahlungsmethode nutzen, wird er beim Bezahlvorgang auf die Seite von PayPal weitergeleitet. Nach erfolgreicher Anmeldung auf dem PayPal-Kundenkonto kann dort der Bezahlvorgang getätigt werden. Anschließend wird der Kunde zurück in unseren Onlineshop auf die Bestellübersichtsseite geleitet.

Im Lauf des Bestellprozesses muss der Kunde durch Anklicken eines entsprechenden Bestätigungsfeldes dieser AGB ausdrücklich zustimmen.

(7) Die zum Zustandekommen eines Vertrags mit dem Verkäufer erforderliche Rechts- und Geschäftsfähigkeit oder Vertretungsberechtigung des Kunden wird mit der Registrierung und bei Nutzung der Angebote und Leistungen des Verkäufers vorausgesetzt.

(8) Der Kunde ist dazu verpflichtet, die im Registrierungsvorgang (Eröffnung eines Kundenkontos) bzw. Bestellvorgang geforderten Angaben (Name, Anschrift, Wohnort etc.) wahrheitsgemäß und vollständig einzugeben. Im Falle der Zuwiderhandlung und eines daraus resultierenden Schadens, ist der Kunde verpflichtet diesen in voller Höhe zu ersetzen.

(9) Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

(10) Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine E-Mail (Eingangsbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme des Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt schriftlich in Textform (Auftragsbestätigung) oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb einer Woche oder durch Übersendung einer Zahlungsaufforderung. Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt.

Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

(11) Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

(12) Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt.

(13) Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden.

Diese AGB können Sie jederzeit unter https://www.kunst-versuchslabor.de/allgemeine-geschaeftsbedingungen einsehen bzw. von der Hauptseite https://www.kunst-versuchslabor.de aus mit dem Button „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ annavigieren.

(14) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Der Kunde hat deshalb sicherzustellen, dass die von ihm bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

(15) Kunden erhalten eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer. Die Rechnung wird bei Auslieferung der Bestellung dem Paket beigefügt und/oder per Email übermittelt.

§ 3 Preise- und Zahlungsbedingungen


(1) Sofern nicht anders angegeben, stellen die in den jeweiligen Angeboten angeführten Kaufpreise Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.


(2) Dem Kunden stehen beim Bestellprozess verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die im Online-Shop des Verkäufers über die Schaltfläche in der Navigation namens „Zahlung und Versand“ angegeben werden. Zur Verfügung stehende Zahlungsmöglichkeiten können im Verlauf des Bestellprozesses ausgewählt werden.

(3) Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig. Bitte bei Überweisungen erforderliche Daten (z.B. Datum und Rechnungsnummer) zur eindeutigen Zuordnung des Vorgangs angeben.

(4) Der Kaufpreis ist mit Rechnungsstellung ohne Abzüge fällig. Bei unbaren Zahlungen (Scheck, Banküberweisung, etc.) trägt der Käufer die mit der Transaktion verbundenen Kosten.

(5) Bei Lieferungen an Adressen außerhalb Deutschlands oder an besondere Orte innerhalb Deutschlands (z.B. Inseln) können neben erhöhten Versandkosten weitere Kosten anfallen, die der Verkäufer nicht zu vertreten hat und die vom Kunden zu tragen sind. Hierzu zählen beispielsweise Kosten für die Geldübermittlung durch Kreditinstitute (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkursgebühren) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle) Solche Lieferungen muss der Verkäufer ausdrücklich zustimmen.

(6) Bei Auswahl der Zahlungsart "PayPal" erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full  Dies setzt u. a. voraus, dass der Kunde ein PayPal-Konto eröffnet bzw. bereits über ein solches Konto verfügt.


§ 4 Liefer- und Versandbedingungen

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Versandkosten stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie sind über die Schaltfläche in der Navigation „Zahlung und Versand“ auf unserer Internetpräsenz aufrufbar, werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist oder in den jeweiligen Produktbeschreibungen etwas anderes angegeben ist.

(3) Alle Preisangaben von Versandkosten beziehen sich auf Lieferungen an Adressen innerhalb Deutschlands ohne Inseln. Die Lieferung an Adressen außerhalb Deutschlands oder an besondere Orte innerhalb Deutschlands kann auf Anfrage im Einzelfall erfolgen. Es ist mit Zuschlägen oder in sonstiger Weise erhöhten Versandkosten und Gesamtkosten zu rechnen.
Es besteht kein Anspruch auf solche Lieferungen.

(4) Sofern der Verkäufer dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben hat, sind alle von uns angebotenen Artikel sofort versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 7 Werktagen. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung im Falle der Zahlung per Vorkasse am Tag nach Zahlungseingang. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag.

(5) Sollte ein vom Kunden bestelltes Produkt wider Erwarten trotz rechtzeitigem Abschluss eines adäquaten Deckungsgeschäftes aus einem vom Anbieter nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar sein, wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informiert und im Falle des Rücktritts etwa bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet.

(6) In Ausnahmefällen, insbesondere bei Sonderanfertigungen oder Umarbeitungen, kann es zu zeitlichen Verzögerungen kommen. Sollten erhebliche Verzögerungen eintreten, wird der Kunde benachrichtigt.

(7) Geliefert wird im Regelfall gegen Entgelt der angegebenen Verpackungs- und Versandkosten. Eine Lieferung erfolgt üblicherweise durch Sendung des Kaufgegenstands an die vom Käufer mitgeteilte Lieferadresse, sofern nichts anderes vereinbart ist. Teillieferungen bleiben vorbehalten. Bei Teillieferungen fallen für Sie keine zusätzlichen Versandkosten an.

(8) Soweit Sie Verbraucher sind ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht vom Verkäufer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben.
Sind Sie Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf Ihre Gefahr.

(9) Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

(10) Bei Selbstabholung informiert der Verkäufer den Kunden zunächst per E-Mail darüber, dass die von ihm bestellte Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt dieser E-Mail kann der Kunde die Ware nach Absprache mit dem Verkäufer am Sitz des Verkäufers abholen. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet.

§ 5 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Der Käufer kann die Übergabe des Kaufgegenstandes nur gegen vollständige Bezahlung des Kaufpreises verlangen.

(2) Die Übertragung des Eigentums am verkauften Gegenstand erfolgt unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Zahlung des Kaufpreises. Der Verkäufer ist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn der Käufer mit der Zahlung des Kaufpreises in Verzug kommt. Sofern der Kaufgegenstand dem Käufer entgegen der in Ziffer (§5-1) vorgesehenen Regelung bereits vor vollständiger Zahlung des Kaufpreises übergeben wird, ist der Käufer verpflichtet, den Kaufgegenstand bis zum Eigentumsübergang sorgfältig und pfleglich zu behandeln und vor Beschädigungen oder Abhandenkommen zu schützen.

(3) Der Käufer kann gegenüber dem Verkäufer nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Käufer nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(4) Gegenüber Verbrauchern behält sich der Verkäufer bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

(5)
  Sind Sie Unternehmer, gilt ergänzend folgendes:

a)  Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.

b)  Der Kunde kann die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an den die Abtretung annehmenden Anbieter ab. Der Anbieter nimmt die Abtretung an. Sie sind weiter zur Einziehung der Forderung ermächtigt. Soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behält sich der Anbieter uns allerdings vor, die Forderung selbst einzuziehen.

c)  Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.

d)  Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Ihr Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernde Forderung um mehr als 10% übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.

e)
Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

§ 6 Gewährleistung - Mängelhaftung

(1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

(2) Soweit Sie Unternehmer sind, gilt abweichend von Abs.1:

a)  Als Beschaffenheit der Ware gelten nur unsere eigenen Angaben und die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart, nicht jedoch sonstige Werbung, öffentliche Anpreisungen und Äußerungen des Herstellers.

b)  Der Kunde ist verpflichtet, die Ware unverzüglich und mit der gebotenen Sorgfalt auf Qualitäts- und Mengenabweichungen zu untersuchen und dem Anbieter offensichtliche Mängel binnen 7 Tagen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen, zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung. Dies gilt auch für später festgestellte verdeckte Mängel ab Entdeckung. Bei Verletzung der Untersuchungs- und Rügepflicht ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.

c)  Bei Mängeln leisten wir nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Schlägt die Mangelbeseitigung zweimal fehl, kann der Kunde nach seiner Wahl Minderung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Im Falle der Nachbesserung müssen wir nicht die erhöhten Kosten tragen, die durch die Verbringung der Ware an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, sofern die Verbringung nicht dem bestimmungsgemäßen Gebrauch der Ware entspricht.

d)  Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Die verkürzte Gewährleistungsfrist gilt nicht für uns zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachte Schäden bzw. Arglist, sowie bei Rückgriffsansprüchen gemäß §§ 478, 479 BGB.

§ 7 Haftung

(1 Der Anbieter haftet jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes, bei Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

(2)  Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist unsere Haftung bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag uns nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

(3)  Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen.

(4)  Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Verkäufers für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

(5)  Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung. Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Computerviren verursacht werden, wird nicht gehaftet. Die Nutzung des Internet birgt generell Gefahren und Risiken, für die wir nicht haftbar sind.

§ 8 Produkthaftung

Alle Werke unseres Angebots sind reine Kunstwerke bzw. Designobjekte ohne weitere Funktion oder Nutzwert. Sie dienen ausschließlich der Anschauung, zur Ausstellung oder Dekoration. Beabsichtigten Sie eine weitergehende als die eben beschriebene Nutzung oder Verwendung, verpflichten Sie sich, das Produkt von einem Fachmann und/oder geeigneten Prüfstellen verändern oder anpassen, prüfen, zulassen und installieren zu lassen. Sie haften selbst für die Einhaltung aller Gesetze, TÜV-Vorgaben/Prüfungen und sonstiger relevanter Richtlinien für den von Ihnen vorgesehenen Betrieb. Sie handeln grob fahrlässig und setzen sich Gefahren aus, wenn Sie diese Hinweise und Vorgehensweisen missachten.

§ 9 Zugang von Kindern, Verletzungsgefahr, Aufstellung der Objekte

 

(1) Alle angebotenen Objekte sind nicht für Kinder geeignet. Sie müssen für Kinder nicht zugänglich aufbewahrt, auf- oder ausgestellt werden. Es können Kleinteile verschluckt werden.

(2) Bei einigen Objekten besteht unter Umständen Verletzungsgefahr aufgrund der Formgebung, der Oberfläche, der Masse, Statik oder sonstigen Eigenschaften. Schützen Sie Personen beispielsweise durch sichere Aufstellung und Abschirmung der Objekte.
(3) Stellen Sie Objekte so auf bzw. aus, dass alle sicherheitsrelevanten, baulichen, brandschutztechnischen und sonstige anzuwendende Vorschriften eingehalten werden. Lassen Sie sich entsprechend fachmännisch beraten.

§ 10 Reproduktionsverbot - Copyright

(1) Jegliche Reproduktion der angebotenen Arbeiten und Objekte nach Abbildung und Darstellung oder nach dem Original sowie die Bearbeitung der Werke und die Weitergabe an Dritte zum Zwecke der kommerziellen Verwendung sind dem Käufer nicht gestattet. Der private Weiterverkauf ist gestattet.

§ 11 Einlösung von Gutscheinen

(1) Gutscheine, die, bei Bereitstellung dieser Möglichkeit, über den Online-Shop des Verkäufers erworben oder auf anderem Weg ausgestellt werden werden, können nur im Online-Shop des Verkäufers über das dafür vorgesehene Online-Bestellformular eingelöst werden. Eine Einlösung per Telefon, Brief, Fax oder E-Mail ist nicht möglich.

(2) Gutscheine und Restguthaben von Gutscheinen sind bis zum Ende des dritten Jahres nach dem Jahr des Gutscheinkaufs einlösbar. Restguthaben werden bis zum Ablaufdatum auf dem Gutscheinkonto des Kunden gutgeschrieben. Gutscheine, die Rabatte oder andere Vergünstigungen gewähren, sind nur innerhalb der angegebenen Geltungsdauer einlösbar und verfallen danach ersatzlos.

(3) Gutscheine können nur für den Kauf von Waren und nicht für den Kauf von weiteren Gutscheinen verwendet werden.

(4) Reicht der Wert des Gutscheins zur Deckung der Bestellung nicht aus, muss zur Begleichung des Differenzbetrages eine der übrigen vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten gewählt werden.

(5) Pro Bestellung kann immer nur ein Gutschein eingelöst werden.

(6) Eine Barauszahlung von Gutscheinen oder Gutscheinguthaben ist nicht möglich.

(7) Der Gutschein ist übertragbar. Der Verkäufer kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber, der den Gutschein im Online-Shop des Verkäufers einlöst, leisten. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers hat.

§ 12 Rechtswahl, Gerichtsstand

(1
Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(2 Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

(3)  Die Regelungen aus dem Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (,ClSG’) finden keine Anwendung’

§ 13 Vertragsprache

(1 Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§ 14 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam oder undurchsetzbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB hiervon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Eine Ausnahme kann sein, dass durch den Wegfall einzelner Klauseln eine Vertragspartei so unzumutbar benachteiligt wird, dass ihr ein Festhalten am Vertrag nicht mehr zugemutet werden kann. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.


************************************************************************************************

§ 12 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher:

Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Kunst-Versuchslabor Lukas

Stefan Lukas

Hauptstraße 15

67718 Schmalenberg

Tel.: 06307-9127461

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns oder an zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.


Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts


Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.


Ende der Widerrufsbelehrung

**************************************************************************

§13 Widerrufsformular

Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An :
Kunst-Versuchslabor Lukas

Stefan Lukas

Hauptstraße 15

67718 Schmalenberg

Tel.: 06307-9127461

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

_____________________________________________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)


_____________________________________________________

_____________________________________________________


Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_____________________________________________________

Datum

_____________________________________________________


(*) Unzutreffendes streichen.

************************************************************************************************

___________________________________________________________________


Teil II. Kundeninformationen



1 Identität des Verkäufers

Kunst Versuchslabor Lukas
Dipl.-Ing. (FH) Stefan Lukas
Hauptstraße 15
D-67718 Schmalenberg
(0049) 06307 - 9127461
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE292003604




2 Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe des § 2 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I.).

3 Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

3.1 Vertragssprache ist deutsch.

3.2 Der vollständige Vertragstext wird vom Verkäufer nicht gespeichert. Vor Absenden der Bestellung über das Online - Warenkorbsystem  können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Bestellung beim Verkäufer werden die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nochmals per E-Mail an den Kunden übersandt.

3.3 Bei Angebotsanfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems erhalten Kunden alle Vertragsdaten im Rahmen eines verbindlichen Angebotes per E-Mail übersandt. Die Vertragsdaten können ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden.

4 Wesentliche Merkmale der Ware oder Dienstleistung

4.1 Die wesentlichen Merkmale der Ware und/oder Dienstleistung finden sich in der Artikelbeschreibung und den ergänzenden Angaben auf unserer Internetseite.

4.2 Über die Schaltfläche „Produktinformationen“ finden Kunden zusätzliche wesentliche Merkmale und Informationen zu Produkten, beispielsweise zu eingesetzten Materialien und deren Eigenschaften, zu Verarbeitungsprozessen oder werterhaltende Maßnahmen und Pflegehinweise.

5 Informationen zu einzelnen Vertragsbestimmungen

Wir liefern ausschließlich auf Grundlage unserer AGB.

6 Preise und Zahlungsmodalitäten

6.1 Dem Kunden stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die über die Schaltfläche in der Navigation namens „Zahlung und Versand“ einsehbar sind. Im Online-Shop des Verkäufers kann beim Bestellvorgang aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsmöglichkeiten ausgewählt werden.

6.2 Soweit bei den einzelnen Zahlungsmöglichkeiten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag sofort zur Zahlung fällig.

6.3 Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

6.4 Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Die Versandkosten und zur Verfügung stehende Versandarten sind über die Seite „Zahlung und Versand“ auf unserer Internetpräsenz aufrufbar. Im Online-Shop des Verkäufers kann beim Bestellvorgang aus den zur Verfügung stehenden Versandarten ausgewählt werden. Die Versandkosten werden im Laufe des Bestellvorganges gesondert ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu tragen, soweit nicht die versandkostenfreie Lieferung zugesagt ist.

6.5 Ergänzende Bestimmungen finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I dieses Dokuments)

7. Lieferbedingungen

7.1. Die Lieferbedingungen, der Liefertermin sowie gegebenenfalls bestehende Lieferbeschränkungen finden sich unter der mit „Zahlung und Versand“ bezeichneten Schaltfläche auf unserer Internetpräsenz oder in der jeweiligen Artikelbeschreibung.

7.2. Soweit Sie Verbraucher sind ist gesetzlich geregelt, dass die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache während der Versendung erst mit der Übergabe der Ware an Sie übergeht, unabhängig davon, ob die Versendung versichert oder unversichert erfolgt. Dies gilt nicht, wenn Sie eigenständig ein nicht vom Unternehmer benanntes Transportunternehmen oder eine sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person beauftragt haben.


Sind Sie Unternehmer, erfolgt die Lieferung und Versendung auf Ihre Gefahr.

7.3 In Ausnahmefällen kann es zu zeitlichen Verzögerungen kommen. Sollten erhebliche Verzögerungen eintreten, wird der Kunde benachrichtigt.

7.4 Geliefert wird im Regelfall gegen Entgelt der angegebenen Verpackungs- und Versandkosten. Eine Lieferung erfolgt üblicherweise durch Sendung des Kaufgegenstands an die vom Käufer mitgeteilte Lieferadresse, sofern nichts anderes vereinbart ist. Teillieferungen bleiben vorbehalten. Bei Teillieferungen fallen für Sie keine zusätzlichen Versandkosten an.

7.5 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.

7.6 Bei Selbstabholung informiert der Verkäufer den Kunden zunächst per E-Mail darüber, dass die von ihm bestellte Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt dieser E-Mail kann der Kunde die Ware nach Absprache mit dem Verkäufer am Sitz des Verkäufers abholen. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet.

7.7 Die Lieferbedingungen für unsere Waren richten sich nach der Regelung „§ 4 Liefer- und Versandbedingungen" in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

8 Gesetzliches Mängelhaftungsrecht für Waren


8.1 Bei allen Waren aus unserem Shop bestehen gesetzliche Gewährleistungsrechte bzw. die gesetzlichen Mängelhaftungsregelungen.

8.2 Die Mängelhaftung für unsere Waren richtet sich nach der Regelung "Gewährleistung" in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

8.3 Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Ware bei Lieferung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen und hiervon den Verkäufer in Kenntnis zu setzen.. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.


----------------------Ende der AGB und Kundeninformation---------------------------


Stand der AGB Okt.2014